Startseite
Hamburger Poetry Slammerin und Autorin Monika Mertens sitzt im Freien auf einem Gartenstuhl aus Holz

Kann man mich ... auch mal ... und vor allem: was?

Die pauschale Antwort lautet: ja! Und: nein. Und: vieles. Zum Beispiel sehen, wo ich auftrete. Oder auch audiovisuelle Nachweise meines Treibens unter die Lupe nehmen. Ebenfalls habe ich ein paar Tonspuren hinterlassen - falls Du einfach mal wissen möchtest, wie und warum ich so klinge und was ich eigentlich so mache wenn ich schreibe und spreche. Nicht zuletzt bekommst Du einen sehr kleinen aber feinen Hinweis zum Thema "Veröffentlichungen".


Falls Du dann feststellst, dass Du das auch alles mal bei einer Deiner Veranstaltungen haben möchtest - dann ist's Zeit zu buchen. Und falls Du feststellst, dass Du auf jeden Fall etwas anderes bei einer Deiner Veranstaltungen haben möchtest ... ich kann auch ander(e)s: Sprachrohr.

Viel Spaß, Ohren auf, Augen gespitzt, es geht los!

Unterwegs

20. Dezember 2017
"Kunst & Frevel"
(Salon Hansen | Lüneburg)

27. Dezember 2017
"die wohngemeinschaft LIEBT Reim in Flammen"
(die wohngemeinschaft | Köln)

28. Dezember 2017
"Reim in Flammen"
(Club Bahnhof Ehrenfeld | Köln)

26. Januar 2018
"statt-Gespräch"
(statt-Theater | Neumünster)

09. Februar 2018
"Poetry Slam Landsberg"
(Stadttheater Landsberg | Landsberg)

Warum memo-poetry?

Ein bisher ungelöstes Galileo Mystery, ein Fall für die X-Akten und zwei (also, ein Fall für zwei ... war so 'ne Serie auf ZDF ... egal): Warum habe ich mich nicht wie jede gute Tochter für einen normalen Lebensweg und eine damit verbundene logische URL entschieden? Erfahrt hier mehr.